Blog

The official bidvoy blog

Im neuen Gewand

de Auch im Jahr 2013 basteln wir natürlich mit viel Herzblut an bidvoy, um unseren Service für euch stets zu verbessern. Zugegeben, die ersten paar Monate im neuen Jahr klangen recht “ruhig”, aber das täuscht. Vieles hat sich getan, viel Zeit wurde investiert und wir freuen uns euch dies heute präsentieren zu können.

– neues, frisches Design mit Retina-Support
– Kategorieauswahl mit Oberkategorien und Auktionsanzahl
– Button für Kategorieauswahl ändern
– verbesserter Kalender mit Schnellwahl
– Wochentage in der Auswertung
– Newsletter Abonnement

Der größte Augenmerk bei unserem heutigen Update liegt ganz klar beim Design. Die Startseite von bidvoy präsentierte sich zuvor recht minimalistisch, was anfangs auch vollkommen in Ordnung war. Im Zuge der Erweiterung mit vielen Funktionen konnten wir nicht mehr alle Informationen auf der Startseite unterbringen. Es musste etwas neues, etwas frisches (und etwas retina-optimiertes) her. Wir hoffen, dass uns dies damit gelungen ist.

Auch funktionell gab es einige Erweiterungen bzw. Neuerungen. Vor allem der Einstieg von neuen Benutzern soll hiermit erleichtert werden.

Zuletzt noch ein paar Worte zu unserem Newsletter: Mit diesem erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen zum einen Neuigkeiten und Informationen zu bidvoy und zum anderen interessante statistische Auswertungen direkt in euer Postfach. Unbedingt mit dem Formular auf der Startseite abonnieren!

Update: Empfohlene Kauf-/Verkaufszeitpunkte

de Es ist nun ein paar Tage her, dass wir bidvoy in einer öffentlichen Beta-Version online gestellt haben. Eine Menge Feedback und positive Kritik kam in dieser Zeit auf uns zu und sehr viele Leute schrieben Artikel über uns – danke hierfür! Wir haben uns natürlich sogleich daran gemacht eure Anregungen durchzuarbeiten und einige Sachen zu verbessern.

Bei der großen Menge von Änderungen läuft man wohl immer der Gefahr auf Dinge zu vergessen. Daher nur kurz und knapp einige Info’s zum wichtigsten Teil: Wir haben die empfohlenen Kauf-/Verkaufszeitpunkte überarbeitet. Das Problem bei unser vorherigen Analyse war recht schnell klar: Falls ein Produkt einmal ungewöhnlich teuer/günstig verkauft wurde (und das meist noch zu unhumanen Zeiten), wurden die Zeitpunkte durch diesen Ausreisser verfälscht. Wir verbesserten das! Durch diverse mathematische Formeln bereinigen wir die Auktionszeitpunkte nun mit Hilfe des Trends und lassen Auktionen zusätzlich nur in die Auswertung einfließen, wenn auch mehrere in einem bestimmten Zeitfenster endeten. Auch designtechnisch gab es ein paar Anpassungen. Beispielsweiße haben wir die Auswahl zwischen Auktion/Sofort-Kauf und Gebraucht/Neu vereinfacht.

Falls irgendetwas nicht richtig dargestellt wird, einfach euren Browsercache leeren.

Wie immer gilt, solltet ihr Fehler finden, Produkte/Kategorien vermissen oder einfach Feedback geben wollen, erreicht ihr uns auf TwitterGoogle+Facebook oder per Mail.

 

Suchen bei bidvoy

de Hallo bidvoy-Fans, wir wollen euch noch eine kleine Info mit auf den Weg geben. Es sollte erwähnt werden, dass die Suche zur Zeit noch etwas gewöhnungsbedürftig ist – man muss von Brain 2.0 gebrauch machen. 😉

Eine Suche nach ‘ iPhone ‘, ‘ iPad ‘ oder ‘ Nexus ‘ ist natürlich ziemlich sinnlos, da jede Menge relevante Auktionen gefunden werden. Besser wäre ‘ iPhone 4 16GB schwarz ‘, ‘ iPad 3 16GB schwarz -3G -LTE -Celluar ‘ oder ‘ Nexus 7 16GB -3G -Mobilfunk ‘.

Eine Besonderheit haben wir momentan noch mit dem iPhone 5, da viele eBay-Nutzer in den Auktionstitel, bei alten iPhones, ‘ iOS 5 ‘ reinschreiben und bei der Suche nach ‘ iPhone 5 16GB schwarz ‘ auch diese iPhones berücksichtigt werden. Deshalb sucht man momentan, nach dem iPhone 5, am besten mit: ‘ “iPhone 5” 16GB schwarz ‘ (mit “).

Zusammengefasst: Ihr könnte mit einem Minus (iPad 3 16GB schwarz -3G -LTE -Celluar) bestimmten, dass diese Bezeichnungen im Auktionstitel nicht vorkommen dürfen. Bezeichnungen, die ihr in Anführungszeichen setzt (“iPhone 5” 16GB graphit), werden als Wortgruppe erkannt und müssen in dieser Reihenfolge gefunden werden.

Viel Spaß!

bidvoy – Was ist das?

de bidvoy ist ein Tool vor allem für eBay-Nutzer. Verkäufer können abschätzen, für wie viel Euro sie ihr Produkt voraussichtlich noch verkaufen können. Käufern wird die Möglichkeit gegeben, den bisherigen Preisverlauf zum Produkt einzusehen, anhand dessen der voraussichtliche Kaufpreis für das Produkt abgeschätzt werden kann.

bidvoy kann aber noch einiges mehr. Auf Grundlage der Eingabe des Suchbegriffs durch den Nutzer, werden die abgelaufenen eBay-Auktionen durchsucht und in Form eines Graphen angezeigt. Es werden der Trend, also wie verändert sich der Preis im Schnitt, die Auktionsanzahl, der Durchschnittswert und die Preisspanne, also wie groß ist der Unterschied vom teuersten zum günstigsten Angebot, berechnet und angezeigt. Um die Qualität der Auswertung für unsere Nutzer zu steigern, werden die Auktionen gefiltert. So versuchen wir alle bei eBay fälschlicher Weise gefundenen Auktionen (wie zum Beispiel defekte Artikel, die als gebraucht markiert sind) herauszufiltern.

Zudem berechnen wir (more…)

Geschichte bidvoy

de Die Idee für bidvoy entstand beim Surfen auf ebay. Ich hatte herausgefunden, dass bereits abgelaufene Auktionen bei eBay einsehbar sind. Daraufhin schaute ich dort nach, wenn ich etwas auf eBay verkaufen wollte und konnte ungefähr ableiten, wie viel ich für dieses Produkt noch bekommen könnte. Andererseits nutzte ich die Beobachten-Funktion, wenn ich ein Produkt bei ebay kaufen wollte. Ich beobachtete mehrere Auktionen zu diesem Produkt und konnte, nachdem diese beendet waren, die Preise einsehen. Von diesen Informationen machte ich meine Kaufentscheidung abhängig. So habe ich versucht möglichst günstig auf ebay zu kaufen.

Diese Verfahren funktionieren zwar, sind aber sehr aufwendig und ungenau. Die Idee: die Preise der abgelaufenen eBay-Auktionen grafisch darzustellen. Auf Basis dieser Datengrundlage könnte dann eine automatisierte Auswertung die notwendigen Informationen erzeugen.

Zuerst versuchte ich die Idee mit einem Studenten, den ich von einem Unternehmensplanspiel kenne, umzusetzen. Er ist Webentwickler und hatte zu diesem Zeitpunkt schon einige Projekte selbst umgesetzt. Die Zusammenarbeit verlief gut, jedoch konnten wir einige technische Probleme nicht zur Zufriedenheit lösen. Das Projekt wurde vorerst auf „Eis“ gelegt.

Nach einiger Zeit (more…)

Page 3 of 3123